ENSA-Incoming: Besuch in Hamburg

Vom 26. März 2008 bis zum 11. April 2008 waren auf unsere Einladung hin eine Schülerin und zwei Schüler unserer Partnerschule, der Berufsschule “Escola Profissional de Moamba” in Moamba, sowie ein Lehrer, ein Elternvertreter und ein Mitarbeiter des Erziehungsministeriums zum Gegenbesuch.

Das umfangreiche Besuchsprogramm begann mit einem gemeinsamen Essen der Forumsmitglieder, den Gästen aus Mosambik sowie Gästen aus Garmisch-Partenkirchen, die eine Partnerschaft mit einer Berufsschule in Mosambik aufbauen und anlässlich des Besuchs in Hamburg auch an einem gemeinsamen interkulturellen Wochenendseminar an der G6 umd im Haus am Schüberg unter Federführung von ENSA teilgenommen haben.

Zum Empfang der Gäste in der Schule fanden sich in der Pausenhalle viele Schüler und Lehrer ein, die sich über die weite Reise, die Ziele der Partnerschaft und die Wünsche und Anliegen der Gäste informierten. Die Schulleitung betonte die Bedeutung der Partnerschaft für beide Schulen, erinnerte an die positiven Erfahrungen der bisherigen Projekte und Reisen und wünschte allen Beteiligten gutes Gelingen. Kleine musikalische Darbietungen rundeten den Empfang ab und die Gäste überreichten zum Schluss noch kleine Gastgeschenke.

Neben einem umfangreichen Besuchsprogramm in Hamburg und Umgebung und einigen gemeinsamen Freizeitunternehmungen lernten die Gäste vor allem die Ausbildungssituation in der G6 kennen und beteiligten sich an mehreren Projekten in den Abteilungen Holztechnik, Farbtechnik, Textiltechnik und Raumgestaltung. Einige nahmen auch an einem zweitägigen Seminar zu angepasssten Umwelttechniken im Zentrum für Schulbiologie und Umwelt teil, um sich über die Möglichkeiten wassersparender Bewässerungsmethoden und solarer Pumpensysteme zu informieren. Fußball wurde natürlich auch gespielt.

Ein wichtiges Ereignis stellte auch der gemeinsame Sponsorenlauf mit anschließendem Grillfest in der G6 dar, zumal er dringend benötigte Spendengelder für die Partnerschaftsarbeit erschließen sollte – und das mit Erfolg: mehr als 1250,- € sind durch die zahlreichen LäuferInnen und ihre Sponsoren der Partnerschaftsarbeit und der Finanzierung des Besuchs aus Mosambik zugeflossen. Zusätzliche Spenden von LehrerInnen der G6 in Höhe von knapp 1000,- € unterstreichen das Engagement der G6 für die Partnerschaft mit den Schulen in Mosambik.

Nach einer bewegenden Abschiedsfeier, an der auch einige ehemalige Schüler teilnahmen, die auch nach ihrer Schulzeit weiterhin im “Forum zum Austausch zwischen den Kulturen” der Partnerschaft verbunden sind, traten die Gäste nach einer schlaflosen Nacht in aller Frühe nach 16-tägigem Aufenthalt die Heimreise an.
 


 
März / April 2008