Unser Verein beim Zukunftsforum des BMZ 2014

Am 24. November nahmen 3 Schülerinnen und drei Lehrer_innen der W4 sowie drei Schüler_innen und ein Lehrer der Gsechs an dem „Eine-Welt-Zukunftsforum“ des BMZ in Berlin teil. Auf dieser Veranstaltung wurde der Bundeskanzlerin die Zukunftscharta des BMZ durch Bundesminister Dr. Müller übergeben.

Um den Teilnehmer_innen der Zukunftswerkstatt unser Konzept Globaler Lernpartnerschaften vorzustellen, wurden zwei verschiedene Angebote durchgeführt:

Erstes Aktivitätsangebot: Ein Hobel für Mosambik – Berufliche Schule Holz, Farbe, Textil (Gsechs)

Der Hobel ist das zentrale Handwerkzeug eines jeden Tischlers. Allerdings werden in Mosambik Metallhobel benutzt, während deutsche Tischler mit Hobeln aus Holz arbeiten.

3 Tischlerauszubildende präsentierten einen Hobel, der an der Gsechs in Hamburg in Vorbereitung eines Austausches mit einer mosambikanischen Berufsschule entwickelt und in Mosambik gefertigt wurde und erläuterten daran unser Partnerschaftskonzept.  An einer workstation konnten die Besucher  selbst diese Hobel ausprobieren und erste Erfahrungen in der Handhabung eines Hobels machen. Dabei erfuhren sie zudem etwas über die vielfältigen Eigenschaften und Unterschiede des Werkstoffes Holz.

Zweites Aktivitätsangebot: Gesunde Zähne durch Zahnprophylaxe – Berufliche Schule Gesundheitspflege (W4)

Unter dem Motto „ Gesündere Zukunft für Hamburg“ leistet das Kariesprophylaxeprojekt der W4 seit vielen Jahren einen Beitrag zur kommunalen Gesundheitsförderung. Das Prophylaxeprojekt vermittelt Erstklässlern aus Hamburg-Wilhelmsburg die Grundlagen zahnärztlicher Prophylaxe und ermöglicht den ZMF-Auszubildenden eine patientengerechte Anwendung ihres Wissens “im wirklichen Leben”.

Nachdem Schülerinnen der W4 mit ihren mosambikanischen Partnern in Mosambik und Hamburg sehr erfolgreich zum Thema „HIV/Aids – Prophylaxe“ zusammen gearbeitet haben, ist der Bereich der Zahnhygiene eine weiterer Bereich, der in zukünftigen gemeinsamen Projekten thematisiert werden soll.

Im Rahmen der Zukunftswerkstatt wurden die Besucher von 3 Schülerinnen der W4 über eine spezielle Zahnputztechnik informiert und konnten diese unter fachkundiger Anleitung auch selbst ausprobieren. Zudem wurde über die globale Lernpartnerschaft mit einer mosambikanischen Berufsschule für Pfleger und Krankenschwestern informiert. Das HIV/Aids Projekt wurde gerade im Wettbewerb des Bundespräsidenten „AllefüreineWeltfüralle“ ausgezeichnet.

November 2014